krav maga

Unter dem Druck der Judenverfolgung entwickelte Imrich Lichtenfeld ein kombiniertes Kampfsystem, welches aus den verschiedensten Kampfsportarten bestand. Imrich Lichtenfeld war selbst Kampfsportler und beherrschte das Ringen, Boxen und Jiu Jitsu Techniken. Schnell erkannte er, dass nur eine Kombination der wirkungsvollsten Techniken aller Kampfsportarten, eine Chance gegen mehrere oder körperlich überlegene Angreifer bot.  In den folgenden Jahren entwickelte er das System zunächst in Palästina und dann im späteren Israel weiter.

Hier wurde es auf die Bedürfnisse des Militärs, der Polizei und auch des zivilen Bereichs angepasst.